Information
Gutsverwaltung Sossau Meltl GmbH & Co. KG
Gut Sossau 31
83355 Grabenstätt

Kontakt Tel. 08661-9820-0
Fax 08661-9820-139
mail(at)ativo-beteiligungen.de

Die Hocherbalm im Wandel der Geschichte

Die Alm gehört mit Ihrem Baujahr 1624 zu den „Uralmen“.

Weihwasserstein

Ein auf 1624 datierter und bis heute gut erhaltener, eingemauerter Weihwasserstein sorgt bis heute noch auf der Alm für Reinigung und Lebendigkeit.

Die HOCHERBALM gehört mit Ihrem Baujahr 1624 zu den „Uralmen“ und lieferte schon unter Karl dem Großen als Bergbauernhof Milch und Käse.
Ihr Name „Hocherb“ geht auf den mittelalterlichen Namen „Aribo“ (= väterliches Erbe der Aribonen (=Adligen) zurück.

Die Eigentümer wechselten mehrmals über die Jahrhunderte und so wurde die Alm unterschiedlichsten Nutzungen zugeführt:

  • 1887 Besitzerwechsel durch Heirat an Josef Gehmacher, Bergen
  • 1938 Tausch der Alm gegen Ländereinen in Bergen (Tal)
  • 1953 Eigentümer Familie Karg
  • Seit 2008 im Besitz der Familie Meltl
  • 2018 umfassende Sanierungsarbeiten und Reaktivierung der Sennerei